ADCADA zukunftssicher? Geschäftsführer Benjamin Kühn überzeugte beim „Five to Twelve“-Talk auf ganzer Linie

ADCADA Benjamin kühn la talk five to twelve Jungunternehmer Benjamin Kühn äußert sich beim LA-Talk zum Thema "digitale Zukunft" Am 20.09.2018 war es in Landshut, Bayern, endlich soweit: Vor der großen Medien- und Pressewelt Süddeutschlands stellte sich unser Geschäftsführer den Fragen von Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Dabei glänzte er als einer der jüngsten Führungskräfte Deutschlands nicht nur wegen der hellen Spotlights, die auf ihn gerichtet waren, sondern auch aufgrund seiner überzeugenden Worte, die er zu dem Talk-Thema „Future ready“ fand.

„Auch, wenn ich das „Leben im Blitzlicht“ durch ADCADA und unsere vor Ort stattfindenden Foto-Shootings für unseren Premium-Online-Shop FASHION.ZONE kenne, so musste ich mich anfangs doch etwas daran gewöhnen, nun selbst inmitten des „Blitzgewitters“ zu stehen“, berichtet Benjamin Kühn mit einem Schmunzeln im Gesicht.

 

Hochkarätig besetzt - der erste LA-Talk setzt auf bekannte Gesichter

Doch es dauerte nicht lange und das bekannte Eis wurde nicht zuletzt aufgrund der warmherzigen Begrüßung und Einführung durch den Initiator Bernhard Schindler, Geschäftsführer unseres exklusiven Kooperationspartners PROFESSION FIT, gebrochen.


ADCADA beim LA Talk Five to twelve 5Durch den Talk selbst führte der TV-Moderator und Besteller-Autor Jon Christoph Berndt. Neben dem Freiburger Professor Bernd Raffelhüschen und dem Handwerkskammer-Präsidenten Dr. Georg Haber diskutierten Claus Moldenhauer aus dem Vorstand der Deutschen Rentenversicherung sowie Dr. Andreas Gent, Vorstand der HanseMerkur und die Personalchefin des größten, privaten Pflegedienstes, der Deutschen Fachpflegegruppe, Dr. Ruth Hoh über Veränderungen in der Geschäftswelt und Zukunftsvisionen.


Auf die Nachfrage zur Zukunftsorientierung deutscher Unternehmen, glänzte Benjamin Kühn mit dem bisher Erreichten und gab ADCADAs innovative, von der Konkurrenz abhebende Ideen zum Besten. „Sei es die in Europa bisher einzigartige digitale Umkleidekabine, unser FASHION.ZONE Mirror, oder unser visionäres Konzept „adcada.market“, bei dem Einzelhändler ganz ohne finanzielles Risiko sowie ohne Umwege über Hersteller und Designer erlesene Kollektionen direkt über ADCADA beziehen können und von einem noch nie dagewesenen, wechselseitigen Warenfluss profitieren, unsere entwickelten Strategien sind definitiv zukunftsweisend. Wir denken nicht in Monaten oder Jahren, sondern in Jahrzehnten.“, so Kühn weiter.

 

Mitarbeiterbindung 2.0 - Benjamin Kühn erklärt seine Sicht der Dinge

ADCADA beim LA Talk Five to twelve 4Gerade als „Jungstar“ unter den „Alten Hasen“ wurde Benjamin Kühn vom Moderator ganz besonders „in die Zange genommen“. Auf die Frage, was er im Umgang mit seinen Mitarbeitern für wichtig hält, betonte er vor allem die Motivation „seiner ADCADAianer“. „Ich möchte gut gelaunte Mitarbeiter, die so arbeiten, wie sie es als optimal empfinden. Das heißt für mich zum Beispiel keine festen Arbeitszeiten von acht bis vier Uhr nachmittags. Bei ADCADA arbeiten wir in Gleitzeit.“ Auch die nicht mehr im Unternehmen wegzudenkende Gesundheits-App des Partners PROFESSION FIT sorgt für ein rundum Wohlgefühl mit und bei ADCADA. „Einer meiner Mitarbeiter leidet seit Jahren unter Rückenschmerzen. Die App hilft ihm mit kleinen Videobeiträgen effektiv und zeitsparend dagegen anzugehen.“


Doch wie nach jeder Ebbe das Folgen einer Flut gewiss ist, so ist auch das Voranschreiten der Uhrzeit gesetzt: Wer heutzutage nicht auf den „Zug in eine digitale Zukunft mitaufspringt“, wird nach den Experten allmählich seinen „gemütlichen Platz im Dschungel der Unternehmen“ verlieren. Tick, tick, tick - Die Uhr schlägt buchstäblich „5 vor 12“…

 

Video und Copyright: Isar TV www.isar-tv.com