Wer hat an der Uhr gedreht? Der ADCADA Jahresrück- und Ausblick 2018 / 19

Teambild jahresrückblickWas, wer, wann, wie und wo? Der große Rückblick

Mit jedem Türchen, das sich im Adventskalender öffnet, rückt das Jahresende stets ein Stückchen näher. In unseren Augen ist genau das die beste Zeit, um einmal kurz durchzuschnaufen und die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen.

Vor allem ein Gedanke schwirrt uns dabei unentwegt im Kopf umher: Auf all das Geschaffene zurückzublicken wäre ohne Sie, unsere treuen Partner und privaten Investoren, einfach nicht möglich. Ohne Ihre Unterstützung wäre der bisher gegangene Weg doch etwas holpriger geworden und das Meistern aufgekommener Hindernisse wäre uns nicht „so leicht von der Hand gegangen“, wie es schlussendlich mit Ihrer Hilfe vonstattengegangen ist. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle bei Ihnen herzlich bedanken.

Benjamin Kühn 2

Von 20 auf über 40 Festangestellte, von neuen Tochterfirmengründungen und Meilensteinen, die für so manche ADCADAianer emotionaler nicht hätten sein können - genau davon handelt dieser Rückblick. Die gewählten Jahreshöhepunkte stehen dabei nur stellvertretend für viele weitere Ereignisse eines grandios gelaufenen ADCADA Jahres und so nehmen wir Sie mit auf unsere Reise in die Vergangenheit…

 

Januar bis März 2018: Mitarbeiterzuwachs, Geschäftsbericht und Shopping-Revolution

Die ersten Monate standen ganz im Zeichen Wachstum: So knackten wir die Mitarbeiterzahl von über 20 und bauten aufgrund der hohen Nachfrage seitens der FASHION.ZONE Kunden unseren Kundenservicebereich aus. „Service mit Herz“ stand auf unseren Fahnen.

Der positive Jahresabschluss des 3. Geschäftsjahres, der eine Stammkapitalerhöhung aus ausschließlich eigenen Mitteln von 250.000 auf 500.000 Euro ermöglichte, krönte den Februar. So kann (und wird) es definitiv weitergehen. Übrigens: Mit dem Ende des Monats entwickelte sich aus dem Start-Up mit innovativen Ideen ein volletabliertes Unternehmen - ADCADA feierte das dreijährige Bestehen.

Mirror im Store 1

Doch damit nicht genug, denn im März zündeten wir den nächsten Knaller und „warfen“ die europaweit einzigartige, digitale Umkleidekabine auf den Markt. Unser FASHION.ZONE Mirror wird alles, was bisher über das Shoppen bekannt ist, in den Schatten stellen, denn mit ihm wird es kein lästiges An- und Ausziehen in allzu engen Kabinen mehr geben. Der Spiegel transferiert die neuen Lieblingsstücke auf den digitalen Körper und sorgt so für einen kinderleichten sowie mühelosen Kleiderwechsel. In dem 2019 öffnenden FASHION.ZONE Store wird der FASHION.ZONE Mirror natürlich eine tragende Rolle spielen und so die Shopping-Revolution in unserer Heimatstadt Rostock einleiten.


April bis Juni 2018: Immobilien, Fotostudio und Investorentreffen

Wir lassen die Katze aus dem Sack: ADCADA erobert nun auch die Immobilienwelt. Mit dem Kauf und der damit verbundenen Umgestaltung des Immobilienportals www.wohnen-in-mv.de hat es begonnen, mit weiteren An- und Verkäufen von hochwertigen Bestandsimmobilien in 1A-Lagen ging es weiter. ADCADA gründete die adcada.immo GmbH.


Frühjahrsputz hieß es hingegen in unserem Lagerkomplex im ADCADA Park, denn das Großprojekt „hauseigenes Fotostudio“ wurde vorangetrieben. Aktuellste Foto- und Lichttechnik sowie eine Shooting-Fläche von 150 m² machen das ADCADA Fotostudio zu einem der modernsten und größten Studios Deutschlands. Von nun an können wir - aber auch externe Interessenten - Modelle „ins rechte Licht rücken“ und für die Ewigkeit festhalten.


Investorentreffen 2Der Juni stand ganz im Zeichen „Feiern und Dankeschön sagen“: Wir luden unsere Investoren bereits zum dritten Mal zum Investorentreffen zu uns nach Rostock ein. Bei Abendgala-Buffet, Grill- und Begehungsfest im ADCADA Park sowie bei einem unvergesslichen Segeltörn auf der Ostsee mit einem Traditionssegler begeisterten wir unsere Anleger.

 


Juli bis September 2018: Kooperationen, Creditreform und LA-Talk

Wir stellen vor: PROFESSION FIT, Wikinger Möbel und Weidemann Immobilien – unsere Kooperationspartner. Da man vor allem gemeinsam stark sein kann, schlossen wir in den Sommermonaten wichtige Partnerschaften. Bei PROFESSION FIT ging es u.a. um eine betriebliche Gesundheitsförderung, zusammen mit dem Rostocker Möbelhaus Wikinger Möbel schufen wir die Möglichkeit, Fotoshootings in einem einmaligen Ambiente durchzuführen und mit der Weidemann Immobiliengesellschaft mbH zogen wir für die adcada.immo GmbH einen starken Partner ans Land.

Sie kamen, sahen und prüften – im August erhielten wir nach einer intensiven Prüfung unserer wirtschaftlichen Lage von dem Verband der Vereine Creditreform e.V. eine bedeutsame Auszeichnung. Seitdem ist es amtlich: Die adcada GmbH steht für eine gute Bonität.

ADCADA beim LA Talk 1Zum Herbstbeginn hieß es dann für unseren Geschäftsführer „Licht aus, Spot an“. Beim ersten „Five to twelve“-Talk begeisterte Benjamin Kühn mit seinen Ansichten zum Thema „Future ready? Ist ADCADA zukunftssicher“ und sicherte sich die Anerkennung von den ebenfalls geladenen Gästen bestehend aus Wirtschafts-, Wissenschafts- und Politikexperten.

 

Oktober bis Dezember 2018: Senator-Berufung, Bezahlkonzepte und Druckerszene

Emotionaler Jahresendspurt: Benjamin Kühn wird zum Senator in den Senat der Wirtschaft berufen. Als jüngstes Mitglied seit Bestehen des Wirtschaftssenats - 1997 - wird er mit seinen frischen Ideen die „alten Hasen“ bei den wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und politischen Themen kräftig unterstützen und vor allem sein Know-how in Sachen Digitalisierung miteinbringen.


Aufgrund der Etablierung zweier Bezahlkonzepte wird unser Premium-Online-Shop FASHION.ZONE noch attraktiver. Dank adcada.buy können unsere Kunden von einem Rabatt von bis zu 30% profitieren und adcada.credit ermöglicht eine laufzeitunabhängige 0%-Finanzierung. Designermode zu fairen und modernen Zahlungsmodalitäten – mit FASHION.ZONE ist dieses möglich.


adcada 1Das Jahresende läuteten wir schließlich mit einem weiteren Meilenstein „druckvoll“ ein. Mit der adcada.fashion GmbH gründeten wir ein weiteres Tochterunternehmen, spezialisiert auf die Veredelung hochwertiger Bekleidung nach den neusten Standards.

 

 


2019 – Der „Wir-sind-bereit-Ausblick“

Es ist verständlich, dass Sie nun denken könnten „Wow, aber was bleibt denn jetzt noch übrig?“ Unsere Antwort darauf liefern wir Ihnen in „kleinen Häppchen“. So können wir Ihre Neugierde zwar schon ein wenig stillen, dabei aber zeitgleich noch nicht allzu viel zu verraten. Win win…


Es sind vor allem zwei Höhepunkte, die dem Jahr 2019 einen Stempel aufsetzen werden: Store-Eröffnung und Internationalisierung.


FASHION.ZONE Store 1So wird der erste FASHION.ZONE Store direkt in der Haupteinkaufsmeile Rostocks eröffnen und mit erlesener Premiummode samt einmaligem FASHION.ZONE Mirror und gemütlichem Cafébereich auf zwei Etagen zahlreiche Shopping-Liebhaber anlocken.


Mit der Internationalisierung durch die Tochtergesellschaft ADCADA International AG, die in Liechtenstein ihren Sitz haben wird, schlagen wir vor allem eine Brücke zu unseren ausländischen Partnern. So stehen vor allem verkürzte Lieferwege zwischen uns und den Designern aus Italien im Fokus.


Gewiss werden in den kommenden Monaten auch noch weitere Highlights auf uns zukommen. In gewohnter Manier werden wir Sie auf diesen Seiten entsprechend auf den Laufenden halten.
Last but not least: Falls Ihnen dieser Jahresrückblick mit diesen von uns ganz bewusst ausgewählten Höhenpunkten zu „kurz und knapp“ ist, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf diesen umfassenderen „Schauplatz“ 

Wir schreiben Geschichte und blättern dann mal zum nächsten Kapitel um…