Zwanzig12: Stylische Eröffnung am Freitag

2012 HP1 2Die Zeit des Wartens ist endlich vorbei: Am 29. Mai um 17 Uhr kann nun auch das zweite Restaurant der beliebten Zwanzig12 Lokale endlich wieder Gäste empfangen. Trotz eingeschränkter Platzkapazitäten und Öffnungszeiten versucht das Zwanzig12-Team alles dafür zu tun, damit sich die Gäste rundum wohl und sicher fühlen.

Als Eigentümerin der Zwanzig12 Lokale hat die ADCADA Unternehmensgruppe die COVID-19 bedingte angeordnete Schließung des gastronomischen Bereichs für Umbaumaßnahmen genutzt. Das Zwanzig12 in der Rostocker Innenstadt begrüßt seine Kunden nun in einem noch moderneren und stylischen Ambiente.

Die ADCADA Group hat im November 2019 die Plaspo GmbH und damit einhergehend die Lokale Zwanzig12 übernommen. Die beiden Lokale besitzen ein erfolgreiches Restaurant/Bar-Konzept und befinden sich im Ostseebad Warnemünde Am Strom sowie in der Innenstadt von Rostock. Die Modernisierung des  Innenstadt-Lokals war für Ende dieses Jahres vorgesehen. ADCADA hat auf die besondere Situation in Zeiten von COVID-19 flexibel und spontan reagiert, wodurch  der Umbau in kürzester Zeit mit spezialisierten Fachfirmen ausgeführt werden konnte.

Eröffnung zum Saisonbeginn

Nach einer mehrwöchigen Umbauphase kann das Lokal im Herzen der Rostocker City seine Türen am Freitag zum Abendgeschäft wieder öffnen. Pünktlich zum Saisonbeginn begrüßt das Lokal seine Kunden mit modernen Sanitäranlagen und neugepolsterten Sitzmöglichkeiten; der Küchenbereich profitiert von einer neuen effizienten Spülstraße. Das neue stylische Ambiente lädt zum Verweilen mit Freunden oder der Familie ein.

Der Warnemünder Standort begrüßt seine einheimischen Gäste und Touristen bereits seit einigen Tagen mit einem ansprechenden kulinarischen Angebot ab dem Mittagstisch.

Neues Speisenangebot

Neue Speisekarten runden die Wiedereröffnungen ab, jeder Gast hat nun die Möglichkeit, zwischen einem Zwanzig12-Klassiker und lokalen Gerichten zu wählen. Die Klassiker sind in beiden Lokalen erhältlich, die Tagesangebote variieren an jedem Standort. Im Ostseebad Warnemünde wird das tägliche Angebot mit Fischgerichten abgerundet.

Besondere Hygienemaßnahmen

Die Corona bedingten Hygienemaßnahmen werden durch das Personal, welches der Handschuh- und Mundschutzpflicht nachkommt, umgesetzt. Vor dem Betreten wird auf die Nutzung von Mund-Nasen-Masken und die Handhabung des Desinfektionsspenders hingewiesen. Der Eintritt in die Lokale darf nur unter Einhaltung dieser Vorgaben erfolgen.

Jeder Gast wird am Eingangsbereich in Empfang genommen - dort erfolgt auch die Aufnahme von Kontaktdaten und die Platzierung im Restaurant. Bei einer Gästegruppe werden die Daten von einer Hauptperson aufgenommen. Maximal dürfen 6 zusammengehörende Personen am Tisch Platz nehmen, der nächste Tisch befindet sich jeweils 1,5 m weit entfernt. Unter Einhaltung der behördlichen Vorschriften liegt die Kapazitätsauslastung in beiden Restaurants vorerst bei 60 Prozent.