ADCADA.healthcare ist bestens auf zweite Welle vorbereitet

adcada.healthcare person with face mask and globe2Durch die Produktion von Mund-Nasen-Masken in Deutschland bedient das Tochterunternehmen der ADCADA Group den enormen Bedarf an qualitativ hochwertigen Gesichtsmasken.

Derzeit zeichnet sich eine zweite Infektionswelle durch das weltweit grassierende Coronavirus ab. Die ADCADA.healthcare GmbH ist optimal darauf vorbereitet, Privatpersonen sowie Institutionen und Gesundheitseinrichtungen auch in dieser Ausnahmesituation mit medizinischen Masken “Made in Germany“ zu versorgen.

"Die ADCADA Group hilft dabei, den europaweiten Bedarf an chirurgischen Gesichtsmasken langfristig abzudecken. Der Fokus der Belieferungen ist klar auf Einrichtungen und Menschen gerichtet, die tagtäglich gegen die Weiterverbreitung der Viren ankämpfen. Wir sind auf den Ernstfall vorbereitet und können unsere Kunden rasch beliefern", zeigt sich Benjamin Kühn, CEO der ADCADA Unternehmensgruppe, zuversichtlich.

Masken mit deutschem Qualitätsversprechen

Während ein internationaler Wettstreit um Masken ausgebrochen ist, hat die ADCADA.healthcare eine eigene Maskenproduktion nach deutschen Standards aufgebaut. Mit wachsendem Bewusstsein um unterschiedliche Produktqualitäten nimmt die Nachfrage nach hochwertigen Mund-Nasen-Masken enorm zu. Verstärkt wird dieser Bedarf zusätzlich durch steigende Infektionszahlen infolge zahlreicher Lockerungen von Schutzmaßnahmen sowie der Wiederaufnahme beruflicher und privater Reiseaktivitäten.

"Wir leisten mit der ADCADA.healthcare unseren Beitrag dazu, die Versorgung mit kritischen Gütern in hoher Qualität sicherzustellen und gewährleisten auch die fortlaufende Produktion von hochwertigen Mund-Nasen-Masken mit einer bakteriellen Filtereffizienz von über 99% für Deutschland und den internationalen Markt", versichert Benjamin Kühn.

Über die ADCADA.healthcare GmbH

Zu Beginn der Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 in Europa hat die ADCADA Unternehmensgruppe mit Weitsicht gehandelt und die ADCADA.healthcare GmbH gegründet. Ziel dieses Tochterunternehmens war es, am Firmenstammsitz in Bentwisch bei Rostock eine Produktion für Hygieneartikel “Made in Germany“ aufzubauen. In der eigens dafür errichteten Produktionshalle werden Mund-Nasen-Masken gemäß DIN EN 14683:2019-10 mit einer monatlichen Auflage von bis zu 12 Millionen Stück hergestellt. Noch für dieses Jahr ist eine Erweiterung der Produktionsfläche in Planung, wodurch die Kapazität auf 20 Millionen Masken pro Monat erhöht werden wird.

Im Bewusstsein ihrer sozialen Verantwortung spendet die ADCADA.healthcare über einen Zeitraum von 12 Monaten 12 Prozent der monatlichen Produktion an soziale Einrichtungen und öffentliche Institutionen.