Comeback des Offline-Marketings bei ADCADA für Zwanzig12

Offline-Marketing bei ADCADA: Zwanzig12 wirbt mit Litfaßsäulen-PlakatGetreu der Devise "Jeder Trend kehrt irgendwann zurück" wirbt die ADCADA Group derzeit mit dem klassischen Litfaßsäulen-Plakat im Warnemünder Kurpark für die Restaurant- und Barkette Zwanzig12.

Manifestierte sich in den vergangenen Jahren der Trend hin zum Online-Marketing, setzt ADCADA bei der aktuellen Zwanzig12-Kampagne auch auf Print. Während Online-Kampagnen zielgruppen- und altersoptimiert ausgespielt werden, beispielsweise in Form von Bannerwerbung auf diversen Internetportalen, geht traditionelles Offline-Marketing weniger detailliert vor. Für das Tochterunternehmen in der Branche Gastronomie testet die Unternehmensgruppe aktuell das Potenzial von Plakatwerbung auf einer Litfaßsäule. Mit dieser Aktion geht die ADCADA entsprechend ihres Unternehmensleitbildes "Neue Wege", entgegen des Mainstreams, und begegnet ihren Zielgruppen auf mittlerweile unkonventionell-sympathische Weise offline. Parallel dazu wird auch das Online-Marketing des Zwanzig12 weiter vorangetrieben.

Zwanzig12 – Offline-Marketing stärkt Online-Community

Zwanzig12 kombiniert Offline-Welt und Online-Welt mit attraktiver PromotionDas Beste aus zwei Welten: Diese Strategie ist bereits von der ADCADA-Tochter FASHION.ZONE bekannt. Hier wird Premiummode sowohl in einer stationären Boutique als auch im eigenen Onlineshop angeboten. Diesem Konzept, Offline- und Online-Welt zu vereinen, folgt auch die aktuelle Plakatwerbung des Zwanzig12. Neben der allgemeinen Aufmerksamkeit für die Marke Zwanzig12 kommuniziert das Litfaßsäulen-Plakat eine attraktive Promotion. Wer das Plakat sieht, abfotografiert und auf seinen persönlichen Social Media-Profilen bei Instagram oder Facebook teilt, erhält 10% Rabatt beim nächsten Besuch im Zwanzig12. Der Clou daran: Durch User Generated Content – Fotos, die auf den persönlichen Profilen geteilt werden – und die damit verbundene "Verlinkung" – kann das Zwanzig12 seine Social Media-Community vergrößern. Ebenso bringt die Promotion zusätzlich Gäste ins Restaurant, die sich über 10 % Ermäßigung auf die Schlemmereien im Zwanzig12 freuen dürfen. In weiterer Folge steigt das Potenzial, Interessierte durch organische Beiträge via Facebook und Instagram zu erreichen. Damit ist auch die Erfolg bringende Brücke zwischen Offline- und Online-Welt geschlagen.

Richtiges Timing und die perfekte Platzierung

Neben der Formulierung der zu vermittelnden Botschaft und dem damit einhergehenden Design spielt die Wahl des Standortes eine zentrale Rolle. Bei dieser Entscheidung ist vor allem eines relevant: hoch frequentiert soll er sein. Für die Aktion des Zwanzig12 wurde eine Position an einem bei Einheimischen und Touristen beliebten Ort gewählt: im Warnemünder Kurpark. Dieser ist ein zur Entspannung einladendes Stück Natur inmitten der Stadt und somit ein ansprechendes Setting für eine Erfolg versprechende Kampagne. Durch diese strategische Platzierung und die zeitliche Koordinierung, pünktlich zu Beginn der Urlauber-Hochsaison Anfang August, ist das Potenzial für eine hohe Sichtbarkeit optimal ausgeschöpft.